Zurück zur Übersicht
Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge

Wir lassen Drachen steigen!

Die Asylkoordination hat in den Betreuungseinrichtungen Traiskirchen und Korneuburg drei Workshops über Kinderrechte für unbegleitete Kinder und Jugendliche angeboten. Als Abschluss bastelten die Kinder und Jugendlichen Drachen und ließen sie steigen. 

Bunte Folie, zwei Stäbe, Zwirn, eine längere Schnur und eine knappe Viertelstunde Zeit: Das braucht es, um einen afghanischen Drachen zu basteln. Das haben Kinder und Jugendliche in den UMF-Einrichtungen in Traiskirchen und Korneuburg getan – und ihn anschließend in den Himmel steigen lassen.

Kinderrechte
Die “Flugeinheit” bildete den Abschluss von drei Workshops der Asylkoordination. Sie fanden Ende des letzten und Anfang des neuen Jahres in den Betreuungseinrichtungen Traiskirchen und Korneuburg statt. Darin erhielten die jungen Teilnehmer*innen einen Einblick in die Kinderrechte, erfuhren, wie Gesetze in Österreich entstehen und warum es diese wiederum braucht. Vor allem das Recht auf Gleichbehandlung wurde großgeschrieben.

Höhenflüge
Danach lernten die Kinder und Jugendlichen einen afghanischen Drachen zu basteln. Das erledigten sie mit viel Freude und Geschick. Gemeinsam ließen sie die Drachen im Hof und im Garten steigen – und erlebten wahre Höhenflüge.

Unsere Kinderschutzbeauftragten bieten regelmäßig Workshops zu Kinderrechten an für Kinder, Jugendliche und Eltern. Informationen zu Kinderrechten sind ein wichtiger Bestandteil der partizipativen Arbeit im Kinderschutz. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserem Kinderschutzkonzept. Am 20. November, dem Internationalen Tag der Kinderrechte, wurde das Thema ganz besonders in den Mittelpunkt gerückt.

Das könnte Sie auch interessieren

Ukraine Großes Solidaritätskonzert "United for Ukraine"

23.02.2024 // Es war ein klares Zeichen der Solidarität mit der Ukraine: Mehr als 8.000 Besucher*innen, zahlreiche ukrainische und österreichische Sänger*innen und Bands traten beim Solidaritätskonzert “United for Ukraine” am 21. Februar in der Wiener Stadthalle auf.

Allgemein Die Muttersprache ist wertvoll!

21.02.2024 // Am 21. Februar feiern wir den Internationalen Tag der Muttersprache. Die Anerkennung der Muttersprache als Menschenrecht spiegelt sich im Kern unserer Arbeit bei der BBU GmbH wider

Grundversorgung Unsere Lebensretter*innen aus Villach

08.02.2024 // Innerhalb von zwei Wochen retteten ein Klient und drei Kolleginnen aus der Betreuungseinrichtung Villach zwei Menschen das Leben.