Zurück zur Übersicht
Grundversorgung

Danke für die Unterstützung!

Viele Bürger*innen unterstützen unsere Klient*innen. In Braunau setzen sich beispielsweise Vereine und Privatpersonen für die geflüchteten Menschen in unserer Betreuungseinrichtung ein. Als Dankeschön führten diese eine Flurreinigung in der Gemeinde durch. In Villach werden ebenfalls fleißig Spenden gesammelt. Wir bedanken uns herzlich!

Nicht nur die Augen der Kinder leuchteten über die Spenden, die in der Bundesbetreuungseinrichtung (BBE) Braunau binnen kürzester Zeit gesammelt wurden. Warme Kleidung, Spielzeug und Kinderwägen – all das und mehr brachten die Gemeindebewohner*innen vorbei. Früher waren in der BBE alleinreisende Männer untergebracht, jetzt wohnen hier Familien. „Wir waren überwältigt, wie schnell und hilfsbereit sich diese Menschen für unsere Klient*innen eingesetzt haben,“ erzählt Juila B., stellvertretende Leiterin der Betreuungseinrichtung. „Nicht nur der Verein ZIMT-Braunau hat sein Netzwerk genutzt, auch Privatpersonen haben uns unterstützt.“

Eine von ihnen ist eine pensionierte Ärztin. Sie hat ihre ehemaligen Kolleg*innen und Freund*innen kontaktiert, sie versorgten die BBE mit benötigten Artikeln. Sogar ein Weihnachtsbaum wurde gespendet!

Hereinspaziert!
Der großzügigen Spende eines Braunauer Bürgers ist es zu verdanken, dass Klient*innen der BBE Braunau den Weihnachtszirkus besuchen konnten. Der Ausflug kam zur richtigen Zeit, weiß Julia B.: “Unsere Klient*innen wissen, dass wir die Weihnachtszeit meist mit unseren Familien verbringen. Gerade dann vermissen sie die eigenen Familienmitglieder noch mehr – der Zirkus-Besuch war daher eine perfekte Ablenkung.“

Müllsammelaktion als Dankeschön
Für all die Unterstützung wollten sich die Klient*innen bedanken und etwas zurückgeben. Nach Rücksprache der BBE-Leitung mit dem Bürgermeister statteten sie sich mit Warnwesten, Müllsäcken und Handschuhen aus und starteten eine Flurreinigung in der Gemeinde. Ab dem Frühjahr soll die Aktion regelmäßig stattfinden.

Auch in Villach sind die Bürger*innen aktiv: Katharina G. war nicht nur als Weihnachtsengerl im Einsatz. Fast alle zwei Wochen kommt sie mit einem gut befüllten Kofferraum in der Bundesbetreuungseinrichtung Villach vorbei. Die Sonderkindergartenpädagogin wird nicht müde, bei Freund*innen und Bekannten zu sammeln. “Es ist eine Herzensangelegenheit”, sagt sie und packt ihre Sackerln mit Kleidung, Spielzeug und Kinderutensilien aus.

Auch Bettina und Stefan Z. brachten kürzlich eine Großlieferung in die BBE Villach. Der Leiter der Betreuungseinrichtung, Gerald B., erzählt: “Sie haben uns vorher kontaktiert und gefragt, was wir brauchen. Innerhalb von nur drei Tagen haben sie eine riesige Menge an Spenden aus ganz Kärnten zusammengetragen.“ Für die Betreuungseinrichtungen ist das extrem hilfreich. “Nach vorheriger Nachfrage können wir genau sagen, was wir brauchen und unsere Lager optimal nutzen.“

Weitere Aktion geplant
“Bettina und Stefan habe schon angekündigt vor den Ostern nochmal eine Spendenaktion zu starten. Wir sind sehr dankbar und freuen uns schon sehr darauf”, sagt Gerald B.

Wir danken den Bürger*innen für ihren Einsatz und die Unterstützung!

Das könnte Sie auch interessieren

Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge Unsere UMF bleiben am Ball!

05.06.2024 // Die unbegleiteten minderjährigen Jugendlichen aus den BBE Finkenstein, Korneuburg und Traiskirchen haben bei einem Fußball-Turnier gezeigt, was richtigen Fußball ausmacht: Einsatz, Fairness und Teamgeist.

Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge besuchen Freiwillige Feuerwehr

31.05.2024 // Die Burschen aus der Betreuungseinrichtung Finkenstein lernten die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr Latschach kennen und waren beeindruckt

Ukraine Schwerverletztes Mädchen aus der Ukraine wird in Österreich behandelt

22.05.2024 // Die Ukraine-Flüchtlingskoordination organisiert die Versorgung schwerverletzter Ukrainer*innen in Österreich im Rahmen eines Evakuierungsprogramms der EU. Die ZIB1 berichtete.