Zurück zur Übersicht
Grundversorgung

Berührender Abschied

Menschen in unseren Einrichtungen haben ein Gesicht – wie jenes von Huseyin und Sherin, die mit ihren Kindern Hevi und Zeyneb in der Betreuungseinrichtung Semmering untergebracht waren.

Den Dankesbrief hat Sherin extra in wunderschöner Schrift verfasst und mithilfe von Google-Translator übersetzt. Stolz übergaben ihre Töchter das Schreiben und eine Bastelarbeit an das Team der Grundversorgung. Damit verabschiedete sich die Familie, die einige Monate in der Betreuungseinrichtung Semmering gewohnt hat – und der Abschied ging Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen nahe.

Die Mutter und ihre Töchter nahmen an Deutschkursen, Kinder- Eltern-Workshops, Veranstaltungen und Festen teil, die angeboten wurden und waren höchst aktiv. „Der Vater Huseyin war auch sehr nett, lebte aber wegen der äußerst traumatischen Erlebnisse in Syrien wiederum sehr zurückgezogen“, erzählt Gabriele H., Betreuungs- und Versorgungsleiterin der Betreuungseinrichtung Semmering. Die Flucht aus Syrien führte die Familie zunächst in die Türkei und wegen dortiger Diskriminierungen nach Österreich.

 

Mutter Sherin war offen und ging auf die Leute zu. Sie kümmerte sich nicht nur liebevoll um ihre eigenen Töchter, sondern nahm sich auch Kindern an, die ohne ihre Eltern geflüchtet waren und ganz allein hier lebten. Bei der Kinderbetreuung und in den Kinderdeutschkursen war sie ebenfalls aktiv – und profitierte sprachlich selbst davon.

„Wir haben die Familie sehr lieb gewonnen und der Abschied war sehr berührend“, sagt Gabriele H. „Das Ziel der Eltern ist es, ihren Kindern ein sicheres Leben mit guter Schulbildung zu ermöglichen. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass das gelingt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Ukraine Großes Solidaritätskonzert "United for Ukraine"

23.02.2024 // Es war ein klares Zeichen der Solidarität mit der Ukraine: Mehr als 8.000 Besucher*innen, zahlreiche ukrainische und österreichische Sänger*innen und Bands traten beim Solidaritätskonzert “United for Ukraine” am 21. Februar in der Wiener Stadthalle auf.

Allgemein Die Muttersprache ist wertvoll!

21.02.2024 // Am 21. Februar feiern wir den Internationalen Tag der Muttersprache. Die Anerkennung der Muttersprache als Menschenrecht spiegelt sich im Kern unserer Arbeit bei der BBU GmbH wider

Grundversorgung Unsere Lebensretter*innen aus Villach

08.02.2024 // Innerhalb von zwei Wochen retteten ein Klient und drei Kolleginnen aus der Betreuungseinrichtung Villach zwei Menschen das Leben.