Du hast die weiße Karte? Und jetzt?

Du hast die weiße Karte?

Und jetzt?

Du bekommst eine weiße Karte. Die weiße Karte bedeutet, dein Asylverfahren ist in Österreich. Du wirst die BBU verlassen. Du bekommst auch einen neuen Wohnplatz. Vielleicht kommst du in einen anderen Teil von Österreich, in ein anderes Bundesland. Dein Betreuer weiß nicht, wo du hinkommst. Er beantwortet gerne deine Fragen über die verschiedenen Unterkünfte, die es gibt.

INFORMATIONEN FÜR JUGENDLICHE UNTER 18 JAHREN
  • Wenn du Verwandte hast, bei denen du in der Nähe wohnen möchtest, sag es.

Manchmal braucht es Zeit, bis ein Platz frei ist. Bitte sei geduldig bis zu deinem Transfer. Sprich mit deinem Betreuer oder dem Psychologen, wenn das Warten schwerfällt.

 

INFORMATIONEN FÜR JUGENDLICHE UNTER 18 JAHREN
  • Du bist ohne deine Eltern in Österreich? Du vermisst sie sicher sehr. Nach deinem Transfer bekommst du einen sogenannten „Obsorgeberechtigten“. Dieser Experte hört dir zu. Er hilft dir beim Wohnen, beim Schulbesuch, bei der Lehre, wenn du ins Krankenhaus musst. Er ist auch dein „gesetzlicher Vertreter“, das heißt er unterschreibt wichtige Dokumente für dich. Wenn du möchtest, spricht er auch mit deinen Eltern.

Rechte von Kindern

  • Kinder haben Rechte. In Österreich dürfen Kinder nicht geschlagen werden. Sie dürfen nicht schlecht behandelt werden. Erwachsene sollen ihnen zuhören. Trau dich, deine Meinung zu sagen.
  • Niemand darf dich zwingen zu arbeiten. Du darfst in die Schule gehen und eine Ausbildung machen. Sag es, wenn du etwas nicht verstehst. Erwachsene sollen es erklären, so dass du es verstehst.
  • Du hast vielleicht keine Lust mehr, ein Kind zu sein. Du kannst aber noch nicht alles allein entscheiden.
  • Nutz die Zeit, bis du 18 bist, um etwas zu lernen. Lern Deutsch. Sprich mit den Experten, die für dich da sind. Sie überlegen mit dir, was du machen möchtest. Sie erklären dir, was in Österreich möglich ist.