Ankunft in Österreich

Ankunft in Österreich

 

Jede Person, die um Asyl in Österreich bittet (oder auch „einen Asylantrag stellt“), kommt an einen sicheren Ort. In den Bundesländern gibt es auch sichere Orte. Bist du unter 18 Jahre alt? Dann kommst du zuerst an den sicheren Ort „Erstaufnahmestelle”. Die Erstaufnahmestelle ist in Traiskirchen im Bundesland Niederösterreich. Die Erstaufnahmestelle Ost ist der offizielle Name des Camps in Traiskirchen. Auch in anderen Orten von Österreich gibt es Camps für Kinder und Jugendliche, zum Beispiel in Reichenau an der Rax oder in Korneuburg.

In Traiskirchen (in der Erstaufnahmestelle) empfangen dich Mitarbeiter. Die Mitarbeiter fragen dich „Bist du hungrig?“ oder „Brauchst du Kleidung?“. Sie fragen auch nach deinem Namen und deinem Alter. Du bekommst ein Zimmer in einem Haus mit anderen Jugendlichen.

Du kommst an und bekommst eine Identitätskarte. Deine Identitätskarte ist wichtig. Du musst deine Identitätskarte IMMER bei dir haben. Wenn die Polizei fragt, zeig bitte deine Karte.

Grüne Karte: Das Zulassungsverfahren beginnt (Nähere Informationen zum Asylverfahren findest du hier). Wo wohnst du? Bist du in Traiskirchen oder in einem anderen Camp der BBU? Du darfst das Camp verlassen, aber nicht weiter wegfahren.

Weiße Karte: Dein Asylverfahren ist in Österreich. Du bekommst einen neuen Wohnplatz. Vielleicht kommst du in einen anderen Teil von Österreich, in ein anderes Bundesland. Manchmal braucht es Zeit, bis ein Platz frei ist.

 

INFORMATIONEN FÜR JUGENDLICHE UNTER 18 JAHREN
Du kannst die Experten immer um Rat fragen. Schreib Dir die Telefonnummer von Deinem Rechtsberater auf.

 

Lebt eine Person deiner Familie in Österreich? Bitte sag das dem Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl. Du kannst es auch den Betreuern sagen und darum bitten, dass sie es weitersagen.

Vorige Seite:
Das ist die BBU
Inhaltsverzeichnis
Zurück zur Übersicht
Weiterlesen:
Who is Who